Konventionelles Röntgen

Konventionelle Röntgenuntersuchungen haben auch heute, im Zeitalter von MRI und CT noch einen hohen Stellenwert in der Medizin. Bei vielen Fragestellungen stehen sie an erster Stelle der bildgebenden Abklärungen.

Das digitale Röntgen ist die moderne Form des konventionellen Röntgens. Die Aufnahmen werden im Gegensatz zum konventionellen Verfahren nicht mehr auf fotografischem Filmmaterial, sondern in digitaler Form auf sogenannten Lumineszenz-Speicherfolien, die sich in Detektoren befinden, festgehalten.

Informationen für Zuweiser

Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen für Zuweiser und Ärzte

  • Hintergrundinformationen
  • Hintergrundinformationen

    Zum Erstellen der Aufnahmen werden weiterhin konventionelle Röntgenstrahlen verwendet. Durch das digitale Verfahren lässt sich jedoch die Strahlendosis und somit die Strahlenbelastung für den Körper auf ein Minimum reduzieren. Das Bild kann unmittelbar nach der Erstellung betrachtet und muss nicht erst entwickelt werden. Die Archivierung erfolgt in eigenen Servern und garantiert, dass die Aufnahmen auch nach Jahren noch in Originalqualität abrufbar sind.

  • Untersuchungsablauf
  • Untersuchungsablauf

    Je nach Körperregion werden Sie gebeten, störende Kleidungsstücke, Schmuck und ähnliches. Während der Untersuchung befinden Sie sich zwischen der Röntgenröhre und dem Detektor. Je nachdem, welche Körperregion auf dem Röntgenbild zu sehen sein soll, erfolgt die Untersuchung im Liegen, Sitzen oder Stehen. Die eigentliche Aufnahme dauert nur wenige Sekunden und wird durch unsere medizinisch-technische Röntgenassistenz (MTRA) durchgeführt.

    Um eine hohe Aufnahmequalität zu gewährleisten und Unschärfen zu vermeiden, sollten Sie sich während der Aufnahme möglichst nicht bewegen. Bei bestimmten Untersuchungen kann es erforderlich sein, dass Sie für einen kurzen Moment die Luft anhalten.

    Nach Beendigung der Aufnahmen werden die Bilder sofort digital gespeichert und zur Bewertung an den zuständigen Radiologen weitergeleitet. Der schriftliche Bericht wird Ihrem zuweisenden Arzt innerhalb von 24 Stunden übermittelt, in Notfallsituationen auch unmittelbar nach der Untersuchung. Das Bild kann bei Bedarf oder Wunsch auch übermittelt werden.

Kontakt

Institut für Radiologie Spital Limmattal
Urdorferstrasse 100
8952 Schlieren

+41 44 733 23 41

+41 44 733 21 89

Telefonische Erreichbarkeit
Montag - Freitag von 07.30 - 12.15 Uhr und 12.45 - 18.00 Uhr

Anfahrt

Kontakt

Spital Limmattal
Urdorferstrasse 100
CH-8952 Schlieren

+41 44 733 11 11

Besuchszeiten
Besucher sind täglich von 13.30 bis 20.00 Uhr herzlich willkommen.
Für Eltern von Kindern und Angehörige schwerkranker Patienten gelten Ausnahmeregelungen.

Auf den Privat- und Halbprivatabteilungen können in Absprache mit dem Pflegepersonal individuelle Termine vereinbart werden.

Intensivpatienten können von ihren nächsten Angehörigen und Bezugspersonen, nach Absprache mit dem Pflegepersonal, auf der Intensivstation besucht werden.

* Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Ihre Daten werden nur zu diesem Zweck verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

captcha

Mit dem Absenden meiner Nachricht erkläre ich, dass ich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden bin.

Weitere Informationen über die Möglichkeiten zur Berechtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Notfall-Nummern

Notruf Rettungsdienst

144

Vergiftungszentrale

145

Ärztlicher Notfalldienst Ärztefon

0800 33 66 55

Zahnärztlicher Notfalldienst Stadt Zürich

0844 400 400

Medizinisches Beratungstelefon Spital Limmattal*

0900 733 144

*kostenpflichtig

Bitte melden Sie sich bei Ankunft im Notfall und nehmen Sie folgende Unterlagen mit:

Gültiger Versicherungsausweis
Falls kein gültiger Versicherungsausweis vorgelegt werden kann oder bei Patientinnen und Patienten aus dem Ausland ohne Versicherungsformular E911, kann ein Depot verlangt werden (die Höhe des Depots ist abhängig von den anfallenden Behandlungskosten).

Ihre medizinischen Unterlagen beziehungsweise Angaben über Medikamente, die Sie allenfalls regelmässig nehmen oder bereits eingenommen haben.