Hämatologie

Der Fachbereich der Hämatologie befasst sich mit der Abklärung sowie Behandlung gutartiger und bösartiger Erkrankungen des Blutes, Störungen der Blutgerinnung sowie Fragen der Transfusionsmedizin.

In unserem Ambulatorium diagnostizieren und behandeln wir Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe. Unser fachlich kompetentes und erfahrenes Team bestehend aus Hämatologinnen, Pflegefachfrauen, Medizinisch Technischer Assistentinnen und einer Psychoonkologin bietet unseren Patientinnen und Patienten eine persönliche Betreuung in überschaubarem Rahmen.

Hierbei legen wir Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Patientinnen und Patienten. Grundlage für die Diagnostik und Therapie ist das ausführliche Gespräch. Hinzu kommen die körperliche Untersuchung und die gezielte Labordiagnostik von Blut und - bei Bedarf - Knochenmark. Unsere Therapien stützten sich auf die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Vor Einsatz und von Fall zu Fall wägen wir Vorteile und Risiken neu ab. Zusammen mit dem Team der Onkologie beteiligen wir uns an nationalen und internationalen klinischen Studien.

Die enge Zusammenarbeit mit den Zuweisern sowie den Ärzten und Pflegeteams anderer spitalinterner Abteilungen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Zusätzlich nutzen wir zusammen mit den Ärzten der Onkologie und Radioonkologie eine gemeinsame Infrastruktur und pflegen einen regelmässigen Austausch bei fachübergreifenden Fragen. Bei komplexen Fragestellungen oder bei bestimmten Patientengruppen arbeiten wir mit anderen Kliniken und Spitälern zusammen.

Informationen für Zuweiser

Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen für Zuweiser und Ärzte

Unser Behandlungsangebot


Abklärungen

Blutgerinnungsstörungen (Blutungsneigung oder Thromboseneigung)

Anämie (Blutarmut), Leukopenie, Thrombozytopenie

Erythrozytose, Leukozytose, Thrombozytose

Eisenüberladung (z.B. Hämochromatose), Eisenmangel

Immunhämatologische Erkrankungen, Fragen zur Transfusionsmedizin

Paraproteinämische Erkrankungen (Amyloidose, MGUS, Plasmazellmyelom / Multiples Myelom)

Hämatologische Neoplasien

Myelodysplastische Syndrome

Myeloproliferative Neoplasien (Polycythämia Vera, Essentielle Thrombozythämie, Primäre Myelofibrose)

Chronische und akute Leukämie


Therapien

Hämatologischen Neoplasie (Myelodysplastisches Syndrom, Myeloproliferative Neoplasie, chronische und akute Leukämien)

Lymphdrüsenkrebs (Lymphome)

Immunhämatologische Erkrankungen

Paraproteinämische Erkrankungen


Durchführung

Immun-/Chemotherapien

Aderlässe

Bluttransfusionen (Erythrozyten- und Thrombozytentransfusionen)

Immunglobulin-Infusionen

Eiseninfusionen

Injektion von Wachstumsfaktoren

Blutentnahme für andere hausinterne Abteilungen


Zweitmeinung

Zweite unabhängige ärztliche Meinung bzgl. Diagnostik und Behandlung, Information hinsichtlich Alternativen


Psychoonkologie

Psychologische Betreuung und Begleitung von Krebspatienten und deren Angehörigen

Unser Team

Häufige Fragen

  • Ich habe einen Termin in der hämatologischen Sprechstunde. Was muss ich alles mitbringen?
  • Ich habe einen Termin in der hämatologischen Sprechstunde. Was muss ich alles mitbringen?

    Zum ersten Termin bringen Sie bitte Ihre Versicherungskarte und Ihre aktuelle Medikamentenliste sowie ausreichend Zeit mit. Falls gewünscht, kann Sie eine Vertrauensperson begleiten. Sie müssen nicht nüchtern kommen.

  • Kann ich mich selber für einen Termin anmelden?
  • Kann ich mich selber für einen Termin anmelden?

    Falls Sie noch nicht bei uns in der Sprechstunde vorstellig waren, benötigen Sie die Zuweisung Ihres Hausarztes oder eines anderen Spezialisten (je nach Versicherungsmodel). Falls Sie bereits von uns betreut werden, können sich für einen Termin direkt beim Sekretariat Hämatologie und Onkologie melden.

  • Ich bin bereits Patient und fühle mich nicht gut. Wo kann ich mich melden?
  • Ich bin bereits Patient und fühle mich nicht gut. Wo kann ich mich melden?

    Während der Öffnungszeiten melden Sie sich bitte telefonisch beim Sekretariat Hämatologie und Onkologie. Ausserhalb der Öffnungszeiten melden Sie sich bitte beim Dienstarzt der medizinischen Klinik resp. auf der Notfallstation bei uns im Haus, insbesondere bei Fieber höher als 38.5 Grad Celcius, Schwäche, Blutungen etc.

Kontakt

Sekretariat Onkologie & Hämatologie
Urdorferstrasse 100
8952 Schlieren

+41 44 733 22 48

+41 44 733 23 78

Telefonische Erreichbarkeit
Montag - Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.30 Uhr

Anfahrt

Kontakt

Spital Limmattal
Urdorferstrasse 100
CH-8952 Schlieren

+41 44 733 11 11

Besuchszeiten
Besucher sind täglich von 13.30 bis 20.00 Uhr herzlich willkommen.
Für Eltern von Kindern und Angehörige schwerkranker Patienten gelten Ausnahmeregelungen.

Auf den Privat- und Halbprivatabteilungen können in Absprache mit dem Pflegepersonal individuelle Termine vereinbart werden.

Intensivpatienten können von ihren nächsten Angehörigen und Bezugspersonen, nach Absprache mit dem Pflegepersonal, auf der Intensivstation besucht werden.

* Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Ihre Daten werden nur zu diesem Zweck verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

captcha

Mit dem Absenden meiner Nachricht erkläre ich, dass ich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden bin.

Weitere Informationen über die Möglichkeiten zur Berechtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Notfall-Nummern

Notruf Rettungsdienst

144

Vergiftungszentrale

145

Ärztlicher Notfalldienst Ärztefon

0800 33 66 55

Zahnärztlicher Notfalldienst Stadt Zürich

0844 400 400

Medizinisches Beratungstelefon Spital Limmattal*

0900 733 144

*kostenpflichtig

Bitte melden Sie sich bei Ankunft im Notfall und nehmen Sie folgende Unterlagen mit:

Gültiger Versicherungsausweis
Falls kein gültiger Versicherungsausweis vorgelegt werden kann oder bei Patientinnen und Patienten aus dem Ausland ohne Versicherungsformular E911, kann ein Depot verlangt werden (die Höhe des Depots ist abhängig von den anfallenden Behandlungskosten).

Ihre medizinischen Unterlagen beziehungsweise Angaben über Medikamente, die Sie allenfalls regelmässig nehmen oder bereits eingenommen haben.