Spitalübergabe

Am Freitag, 14. September 2018 wurde der Spitalneubau offiziell und feierlich dem Spitalverband Limmattal übergeben.

Freitag, 14. September 2018: Nach einer Rekord-Bauzeit von lediglich vier Jahren übergab der Totalunternehmer Losinger Marazzi gemeinsam mit der Firma VAMED den Spitalneubau offiziell und feierlich dem Spitalverband Limmattal und damit seiner Bestimmung.

Zahlreiche und vor allem intensive Arbeitsstunden sowie viel Herzblut aller beteiligten Partner und Mitarbeitenden stecken in diesem wegweisenden Projekt.

Weitere Impressionen finden Sie in der Bildgalerie.

Fotografie: Eva Zingg
Video: Peter Steger

Hautnah dabei sein?

Hier finden Sie unseren Video-Rückblick.

Kontakt

Spital Limmattal
Urdorferstrasse 100
8952 Schlieren

+41 44 733 11 11

Anfahrt

Kontakt

Spital Limmattal
Urdorferstrasse 100
CH-8952 Schlieren

+41 44 733 11 11

Besuchszeiten
Besucher sind täglich von 13.30 bis 20.00 Uhr herzlich willkommen.
Für Eltern von Kindern und Angehörige schwerkranker Patienten gelten Ausnahmeregelungen.

Auf den Privat- und Halbprivatabteilungen können in Absprache mit dem Pflegepersonal individuelle Termine vereinbart werden.

Intensivpatienten können von ihren nächsten Angehörigen und Bezugspersonen, nach Absprache mit dem Pflegepersonal, auf der Intensivstation besucht werden.

* Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Ihre Daten werden nur zu diesem Zweck verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

captcha

Mit dem Absenden meiner Nachricht erkläre ich, dass ich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden bin.

Weitere Informationen über die Möglichkeiten zur Berechtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Notfall-Nummern

Notruf Rettungsdienst

144

Vergiftungszentrale

145

Ärztlicher Notfalldienst Ärztefon

0800 33 66 55

Zahnärztlicher Notfalldienst Stadt Zürich

0844 400 400

Medizinisches Beratungstelefon Spital Limmattal*

0900 733 144

*kostenpflichtig

Bitte melden Sie sich bei Ankunft im Notfall und nehmen Sie folgende Unterlagen mit:

Gültiger Versicherungsausweis
Falls kein gültiger Versicherungsausweis vorgelegt werden kann oder bei Patientinnen und Patienten aus dem Ausland ohne Versicherungsformular E911, kann ein Depot verlangt werden (die Höhe des Depots ist abhängig von den anfallenden Behandlungskosten).

Ihre medizinischen Unterlagen bezeihungsweise Angaben über Medikamente, die Sie allenfalls regelmässig nehmen oder bereits eingenommen haben.