Abklärungen

Vor und nach bariatrischen Eingriffen

 

Für Patienten

Anmeldung und Abklärung:

Sekretariat Bariatrie
Telefon 044 733 22 17
Fax 044 733 28 11
Email

Telefonische Erreichbarkeiten:
Montag - Freitag von
08.00 - 12.00 Uhr / 13.30 - 16.00 Uhr

Für Zuweiser

Um Ihnen die Anmeldung Ihres Patienten zu erleichtern, können Sie unser Anmeldeformular direkt elektronisch ausfüllen.

Anmeldeformular Chirurgie (PDF, 219,8 KB)

Die bariatrische Chirurgie ist heutzutage die nachhaltigste Therapie der Adipositas. Das Ziel dieser Methode ist es dem Patienten eine nachhaltige und langfristige Gewichtsreduktion zu ermöglichen und viele Folgenkrankheiten, die durch Adipositas verursacht werden können, zu verbessern oder sogar zu verhindern. Deshalb werden unsere Patienten vor der Operation mit verschiedenen Massnahmen auf den Eingriff und die Zeit danach vorbereitet und nach der Operation weiter begleitet.

 

Voraussetzungen für einen bariatrischen Eingriff:

  • Body-Mass-Index (BMI) von ≥35 kg/m2
  • 2-jährige Durchführung von Diäten die erfolglos waren
  • Bei einem BMI von ≥50 kg/m2 ist die Dauer von Diäten über insgesamt 12 Monaten ausreichend

Die Abklärungen vor einem bariatrischen Eingriff dauern in der Regel zwischen 2 bis 4 Monaten. In dieser Zeit werden Sie von unseren Fachärzten der Chirurgie konsultiert und alle möglichen Techniken für einen Eingriff werden mit Ihnen besprochen. Zudem erhalten Sie nach Bedürfnis ein psychologisches Gutachten von unseren Psychiatern.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit der Einwilligung zur Operation verpflichten mindestens 5 Jahre nach der Operation regelmässig die ernährungsphysiologischen Kontrollen durchzuführen. Mit diesen Kontrollen können allfällige Substratmangelzustände früh festgestellt und dem Mangel gegengesteuert werden.